ChristianHesse

CHRISTIAN HESSE AUKTIONEN Osterbekstraße 86 a 22083 Hamburg Deutschland Telefon (+49) (0)40 694 542 47 Fax        (+49) (0)40 694 542 66 mail(at)hesse-auktionen.de

Auktion 20 – Nachverkauf noch bis 12. Dezember

Unsere Herbstauktion 20 haben wir mit teils spektakulären Ergebnissen abgeschlossen: Höhepunkte waren das Handexemplar von Johann Georg Hamanns Erstling “Sokratische Denkwürdigkeiten” (1759), das von 18.000 EUR Schätzung in hartnäckigem Bietgefecht zweier deutscher Privatsammler auf 60.000 EUR gesteigert wurde. Gabriel Bodenehrs “Grotesche Capricchios” (um 1720) verzehnfachte die durchaus realistische Taxe und ging mit 30.000 EUR an einen Hamburger Privatsammler. Einmal mehr reüssierten Einbände von Otto Dorfner, die zum mehrfachen der Taxen zugeschlagen wurden.

Alle Ergebnisse finden Sie in der Ergebnisliste, die noch verfügbaren Stücke in der Nachverkaufsliste. Beide Listen werden regelmäßig aktualisiert.

Weltrekord in unserer Auktion 18

“Freundinnen I”, die erste eigenständige graphische Arbeit Sigmar Polkes, erzielte in unser Auktion am 24. November einen Gesamtpreis von EUR 28.160 – Weltrekord nach artprice.vom!
Alle Zuschlagpreise finden Sie in der Ergebnisliste. Der Nachverkauf läuft noch bis zum 13. Dezember.

Unser Beitrag zum Verlagsjubiläum

Den Sonderteil Gustav Kiepenheuer Verlag und Georg Salter versteigern wir – aus Anlass des 110. Verlagsjubliläums – im Mai 2019.

Marbach First

Den Zuschlag für das sechsseitige Kafka-Manuskript erhielt bei 150.000 EUR ein amerikanischer Privatsammler. Nachdem dieser erfuhr, dass er mit seinem Gebot am Telefon zuletzt das Deutsche Literaturarchiv Marbach als direkten Unterbieter “ausgestochen” hatte, entschied er sich in der Nacht nach der Auktion, dieser Institution den Vorrang zu lassen. Diese Übernahme befördert er zudem durch finanziellen Ausgleich des letzten Gebotsschritts: “Der Verkäufer soll ja nicht Leidtragender meines Entschlusses sein” schrieb uns der deutschstämmige Sammler.

Liste der Zuschlagpreise

Kafka-Manuskript im Pressespiegel

Der Spiegel 18/2018: “Eigentlich hatten sie Reiseführer zusammen schreiben wollen. ,Billig’ sollte die Reihe heißen, die sie planten, und sie beide würden damit zu reichen Männern werden …”

FAZ (25. Mai): “Die Freunde (Auktion einer Kafka-Skizze)”

NDR (27. Mai)

Hamburg Journal (26. Mai)

Die Welt (27. Mai)

Deutschlandfunk (28. Mai)

Hamburger Abendblatt (27. Mai)

FAZ (29. Mai): “Bietergefecht mit Happy End”