103  Das Berliner Konzert »selten gehörte musik«.

Schätzpreis/Estimate: € 500

Zuschlag/Hammerprice: € 400

Plakat. Offsetdruck. 1974. 49,5 : 56,5 cm. Von sieben Künstlern signiert.

Exemplar 7, stempelnummeriert, einer unbekannt niedrigen Auflage. – Mit Bildbeiträgen von sieben der acht am Konzert beteiligten Künstler und von diesen signiert: Christian Attersee, Günter Brus, Hermann Nitsch, Arnulf Rainer, Gerhard Rühm, Dominik Steiger und Oswald Wiener. – Dieter Roth, der ebenfalls teilnahm, ist auf dem Plakat nicht vertreten. – Gerhard Rühm erinnerte sich 1992: »Von unserem ersten öffentlichen Auftritt mit ›selten gehörte musik‹ [München, Mai 1974] animiert, planten wir gleich ein weiteres Konzert, bei dem der enge Kreis durch einige geschätzte Freunde erweitert werden sollte. Oswald Wiener schlug als Aktionsraum die ›Kirche zum Heiligen Kreuz‹ in Berlin-Kreuberg vor […] und so fand dort am 27. September 1974 ›selten gehörte musik‹ in grossem Rahmen vor grossem Publikum statt. Beteiligt waren [es folgen sieben der acht Namen] und Arnulf Rainer, der stumm als Grimasseur und Verrenkungskünstler mitwirkte. Die Veranstaltung gewann nicht nur, was Aufwand, Resonanz und Dauer betrifft, fast monumentale Züge, sie steigerte sich zeitweise auch zu exzessiven, geradezu extatischen Höhepunkten. Brus, der manisch immer denselben Ton in einer Art Alphorn geblasen hatte, verlor gar vorübergehend das Bewusstsein.« (zitiert nach Dobke, Dieter Roth, Musik S. 84). – Tadellos erhalten.

ChristianHesse