128  Franz Eggenschwiler und Konrad Vetter. UFO-Mappe.

Schätzpreis/Estimate: € 600

Ausruflimit/Reserve price: € 400

39 (von 43) farbigen Offsetdrucken. 1970/71. 76 : 54 cm. Alle monogrammiert, datiert und meist betitelt.

Unnummeriertes Künstlerexemplar neben der Auflage von wohl 100 Exemplaren. – Auf unterschiedlichem Zerkall-Bütten. – Von Franz Eggenschwiler auf Blatt 1 (Einführung) eigenhändig gewidmet »Mappe von Helmut«. – Die Offsetdrucke, fotolithographisch und in Iris-Verfahren gedruckt nach Zeichnungen und Collagen der beiden Künstler. – Franz Eggenschwiler (1930–2000) war zeitgleich mit Dieter Roth und Bernhard Luginbühl Schüler der Kunstgewerbe-Schule in Bern. 1955–1971 bildete er zusammen mit Peter Meier, Konrad Vetter und Robert Wälti die »Berner Arbeitsgemeinschaft«. – Neben »Frauen« gehören die gemeinsam mit Konrad Vetter geschaffenen »UFO-Mappe« und »Faltungen« zu seinen großen Mappenwerken. – In dem möglicherweise vom Künstler für einen Künstlerkollegen eigenhändig zusammengestellten Exemplar fehlen die Blätter 11, 32, 35 und 43; dafür sind die Blätter 6 und 39 in jeweils zwei Farbvarianten vorhanden. – In der Originalkassette.

Ein Blatt mit leichten Feuchtigkeitsspuren, zwei leicht gebräunt, davon eins mit Randläsuren.

Katalog Basel 1971, Seite 24f. (mit Abbildung aller Blätter)

ChristianHesse