20    Insel-Verlag – Friedrich von Schiller. Sämtliche Werke.

€ 300

Band 1 [bis] 6. Leipzig, Insel 1905/06[–1924]. Ziegelrote flexible Originalkalblederbände mit vergoldeten Rücken- und Deckeltiteln und Kopfschnittvergoldung.

Großherzog Wilhelm Ernst Ausgabe, herausgegeben im Auftrag von Alfred Walter Heymel. – Mischauflage, teils in den Nachdruck um 1920, die Rückengestaltung einheitlich. – Dazu: Dubletten der Bände I und V, aus der ersten Auflage, aber mit abweichender Rückengestaltung. – Dünndruckpapier. – Gedruckt bei Poeschel & Trepte in Leipzig unter der Druckleitung von Harry Graf Kessler und Emery Walker. – Titel und Überschriften entwarf Eric Gill, die Einbände entwarf Douglas Cockerell. – Enthält: Dramatische Dichtungen I und II, Gedichte und Erzählungen, Philosophische Schriften, Historische Schriften und Übersetzungen. – Noch vor seinem frühen Tod hatte Rudolf von Poellnitz zusammen mit Harry Graf Kessler die Herausgabe von Werken deutscher Klassiker geplant. Die Edition wurde von Kessler dem Großherzog von Sachsen-Weimar vorgeschlagen, der im März 1904 die Schirmherrschaft übernahm und seinen Namen für den Reihentitel freigab. Der Reinerlös der Ausgabe sollte an Kesslers Museum in Weimar fließen. Zu Weihnachten 1905 wurden die beiden ersten Bände der Schiller- und der Goethe-Ausgabe vom Insel Verlag ausgeliefert. Bis 1912 waren Kessler und Emery Walker für die Druckleitung und die Gesamtausstattung verantwortlich. Eric Gills Titelschriften sind dessen früheste typographische Arbeit. Unter dem Reihentitel erschienen in gleicher Ausstattung 34 Bände (Schiller, 6. – Schopenhauer, 5. – Koerner. – Goethe, 16. – Kant, 6).

16,8 : 10,3 cm. – Rücken minimal berieben.

Sarkowski 1460. – Gill 302

ChristianHesse