218  Albert Georg von Schwartz. Historia finium principatus Rugiæ,

€ 900

[…] Accessit specimen diplomatum Rugianorum majoris operis su titulo Rugiæ Diplomaticæ evulgandi nuntium ferens. Greifswald, Höpfner 1727. – Angebunden: Johannes Bugenhagen. Pomeriana, in quatuor libros divisa. […] Ex manuscripto edidit Jac. Henr. Balthasar. Greifswald, Löfler 1728. – Gregor Langemack. Oratio secularis de providentia divina circa Sudensem reformationem per B.DN.Christian Ketelhutium Anno 1523 […]. Stralsund, Schindler 1723. – Michael Lobes. Kurtze historische Erzehlung, wie das heilsame Reformations-Werck, durch […] Christian Ketelhudten, […] angefangen und fortgesetzet worden. Stralsund, Schindler 1723. – Pergamentband der Zeit mit schwarzgeprägtem Rückenschild.

Bedeutsamer und inhaltsreicher Sammelband, alle in erster Ausgabe. – I. Albert Georg von Schwarz, Professor für Geschichte und Philosophie in Greifswald, befasst sich in seiner berühmten Chronik mit der Geschichte Rügens vom 11. bis 17. Jahrhundert, als die Insel infolge des Westfälischen Friedens an Schweden fiel. – II. Bugenhagens »Pomeriana« (»Von […] hohem Werthe für die Pommersche Geschichte«, ADB II, 31) entstand bereits 1517–18, blieb aber zu Lebzeiten ungedruckt. Nach seinem Studium lebte er mehrere Jahre in Wittenberg, war eng mit Martin Luther befreundet, der ihn »Doctor Pomeranus« nannte, und war an Luthers Bibelübersetzung beteiligt. 1539 reiste er zurück nach Greifswald und initiierte die Reformation der dortigen Universität. – III/IV. Christian Ketelhot gilt als der Reformator Stralsunds. 1523 kam er auf seiner Reise in die Hansestadt, 200 Jahre später erschienen die seine Verdienste würdigenden Schriften. Die »Oratio secularis« enthält einen deutschsprachigen Anhang mit einigen Ausführungen Ketelhots. – Sehr schön erhalten.

20 : 16 cm. [2], 224, [16] Seiten; 20, 188, [4] Seiten, 1 Falttabelle; [8], 80 Seiten; [12], 75, [1] Seiten. – Nur wenige Seiten leicht gebräunt.

ChristianHesse