245  Jürgen Klauke. … auf leisen Sohlen …

Schätzpreis/Estimate: € 2500

Ausrufpreis/Starting bid: € 1700

Vier Radierungen, davon drei koloriert, und eine Fotografie. 1982. 59 : 42 cm. Signiert, datiert und nummeriert.

Exemplar 7/10. – Die vollständige Folge mit der in Braun-Gelb-Tönen belichteten Fotoarbeit, abgezogen auf Kodak-Papier. – Erschienen in der Edition Dietmar Werle, Köln. – Mit dem ebenfalls signierten und nummerierten Titelblatt in der Originalleinenkassette. – »Der Tod, der ›uns täglich in die Ohren, in die Augen gehauen‹ wird, ist kaum noch glaubhaft. Klauke selber greift zurück und holt, ironisch genug, eine Uralt-Metapher hervor, ein Bild, das so ›abgepfiffen und abgegriffen‹ ist wie nur irgendeines: das Skelett. Es ist wie jedes Bild bei Klauke ein Spiegelbild. ›Das Skelett‹, sagt er, ›trage ich ja täglich mit mir herum, das bin ich selber, das ist mein Tod.‹ Das Skelett treibt, verkappt und verkleidet, sein Wesen auf den Zeichnungen und tritt dann ganz unverblümt, als Knochenmann, in den Photosequenzen auf« (Der Spiegel 43/1982 zur Ausstellung »Auf leisen Sohlen« in der Kölner Galerie Zwirner, Okt/Nov 1982).

Eine Radierung unten mit winzigem Eckknick, sonst tadellos.

ChristianHesse