247  Albert Renger-Patzsch. Arena di Verona.

Schätzpreis/Estimate: € 4000

Ausrufpreis/Starting bid: € 

Um 1935. Vintage, Gelatinesilberabzug auf Agfa-Brovira-Papier. Um 1935. 22,7 : 16,7 : cm (22,9 : 16,9 cm).

Die Aufnahme verdeutlicht Renger-Patzschs typische Gestaltungsmittel: Bildausschnitt und starke Hell-Dunkel-Kontraste lenken den Blick des Betrachters mehr auf die Eigenschaften als auf den Anblick des Bauwerks. Einmal mehr entstand damit eine Fotografie, die weit über eine dokumentarische Aufnahme hinausreicht. – Auch die Aufnahmen in der Arena di Verona waren wohl für einen zu dieser Zeit geplanten Italien-Bildband von Renger-Patzsch gedacht, der aber letztlich nicht publiziert wurde. – Rückseitig mit dem Essener Atelier-Stempel »Renger-Foto D.W.B.« und mit »26« bezeichnet. – Dazu: Albert Renger-Patzsch. Arnaldo Mondadori. Zwei Porträtfotografien. Vintages, Gelatinesilberabzüge auf Agfa-Brovira-Papier. Um 1935. 16,7 : 22,7 cm (16,9 : 22,9 cm) und 16,7 : 18,5 cm. Rückseitig mit dem Essener Atelier-Stempel »Renger-Foto D.W.B.« und mit »V 69« bzw. »V 72« bezeichnet. Arnaldo Mondadori war damals Inhaber der gleichnamigen Verlagsdruckerei. Ob der oben erwähnte Italien-Bildband dort erscheinen sollte, ist nicht bekannt.

ChristianHesse