25  Exlibris – Melchior Lechter. Exlibris Bibliothek des Baurat Carl von Groszheim’schen Hauses.

Schätzpreis/Estimate: € 150

Zuschlag/Hammerprice: € 150

Zweifarbige Lithographie. 1897. 10,1 : 6,1 cm (10,7 : 6,6 cm). Im Stein monogrammiert und datiert.

Eine der frühesten graphischen Arbeiten Lechters, in dessen Œuvre Raub fünf Exlibris nachweisen konnte. – Blick durch ein gotisches Fenster auf eine Burg. Mit dem Sinnspruch »Aus dem Tiefsten muss das Hoechste zu seiner Hoehe kommen«. – Rückseitig mit Sammler- oder Druckerstempel »SH« (?, nicht bei Lugt). – Aus dem Nachlass eines Druckers der Steglitzer Werkstatt. – Tadellos.

Raub A 14

ChristianHesse