270  L. Moholy-Nagy. Sonderheft »Telehor«.

Schätzpreis/Estimate: € 2400 ( R7 )

Ausrufpreis/Starting bid: € 1800 ( R7 )

Internationale Zeitschrift für visuelle Kultur. Redigiert von Fr. Kalivoda. Brno 1936. Mit 67 häufig ganzseitigen und teils farbigen Abbildungen. Schwarze, spiralgebundene Originalbroschur.

Die seltene von Moholy-Nagy selbst gestaltete Einbandvariante mit dem lackschwarzen Vorderumschlag. Diese als »Sonderheft« bezeichneten Exemplare waren im Eigentlichen ein »Sonderdruck« zu Moholys eigenem Gebrauch. Nach Oliver Botar wurden wohl nicht mehr als 100 Exemplare in dieser Variante hergestellt. – Während Moholy-Nagy den Umschlag für »seine« Exemplare entwarf, den Namen in leuchtendem Weiß und in konsequenter »Bauhaus-Kleinschreibung«, war für die Gesamtgestaltung dieses ersten und einzigen Hefts [1/2] der »Internationalen Zeitschrift für visuelle Kultur« deren Herausgeber verantwortlich. Der noch junge, aber in Kunstkreisen bereits bekannte Architekt František Kalivoda (1913–1971) organisierte Moholy-Nagys Vorlesungs- und Ausstellungstournee in Brünn und Bratislava und widmete die gesamte Telehor-Ausgabe dem wichtigen Bauhauskünstler und -theoretiker. Das Heft enthält ein Vorwort von S. Giedion, mehrere Texte von Moholy-Nagy und einen Brief von ihm an Kalivoda sowie eine Bibliographie.

29,7 : 21,0 cm. 138, [2] Seiten. – Vorderdeckel am Unterrand mit schmaler Knickfalte und an der Spiralbindung mit winzigem Verlust.

Dokumentations-Bibliothek III, 227

ChristianHesse