32  Lajos Kassàk. Bildarchitektur.

€ 1500

Zehn Linolschnitte und eine Farbserigraphie. 1922/1965. 30,5 : 30,0 cm. Alle signiert.

Eins von 100 Exemplaren, daneben 20 Künstlerexemplare. – Erschienen in der Edition Panderma von Carl Laszlo, Basel. Von den 1922 entstandenen Originalstöcken gedruckt von Max Ehrat, Basel. – Die Graphiken liegen lose in der Originalbroschurmappe mit dem illustrierten Text des Manifests »Bildarchitektur«. – Zu Zeiten des Kalten Krieges wurden die originalen Signaturen auf kleinen Etiketten in die Schweiz »geschmuggelt«, dort auf die Graphiken geklebt und durch den gestempelten Verlagsnamen »Panderma« bestätigt. – Lajos Kassàk (1887–1967) war 1915/1916 Redakteur der ersten ungarischen avantgardistischen Zeitschrift »A Tett« (Die Tat), die schon 1916 verboten wurde. Nur wenige Wochen später gründete er »MA«, musste jedoch 1919 nach Österreich emigrieren, wo die Zeitschrift weiter erschien. Er publizierte dort eigene Texte sowie internationale Künstler wie Schwitters, Schlemmer und Tzara. – Sehr selten.

Mappenränder mit winzigen Knicken, ein kleiner Einriss. Die Graphiken selbst tadellos erhalten.

Dokumentations-Bibliothek V, 74

ChristianHesse