320  Fritz Gurlitt. Das Graphische Jahr.

Schätzpreis/Estimate: € 1200

Ausrufpreis/Starting bid: € 900

Berlin, Fritz Gurlitt 1921. Mit neun signierten Originalgraphiken. Originalhalblederband mit farbig lithographierten Deckelillustrationen und vergoldetem Rückentitel.

Erste Ausgabe. – Eins von 40 Exemplaren der zweiten Vorzugsausgabe mit neun signierten Graphiken. – Vom Verfasser im Druckvermerk signiert. – Enthält Radierungen von Lovis Corinth (»Lesender Mönch« und »Des Künstlers Schwiegermutter (Belle mère)«, hier kurioserweise als »Männliches Bildnis« bezeichnet), Felix Meseck, Otto Schoff und Wilhelm Wagner, Lithographien von George Grosz (»Arbeitslose«), Richard Janthur und Paul Scheurich sowie den Holzschnitt »Weiblicher Kopf« von Max Pechstein. – Alle Graphiken wurden auf der Handpresse gedruckt. – Enthält Biographien und einen Katalog zu Einzelgraphiken, Mappenwerken und illustrierten Bücher mit zahlreichen interessanten Preisangaben auch für die verschiedenen Vorzugsausgaben.

27,3 cm : 20,0 cm. [2], 142, [8]; [2], 80, [8] Seiten. 9 Graphiken. – Einband etwas fleckig, Rücken beschabt. – Die Graphiken sämtlich leicht stockfleckig und an den Rändern gebräunt.

Söhn HDOG 513-1 bis 513-9. – Schwarz, Corinth 411. – Dückers, Grosz E 67. – Krüger, Pechstein H 214

ChristianHesse