33  Giorgio de Chirico. La partenza di Giasone.

Schätzpreis/Estimate: € 900

Ausruflimit/Reserve price: € 590

Farblithographie. 1966. 30,5 : 45,5 cm. Signiert.

Späte Lithographie, angelehnt an das Motiv des Gemäldes »Aufbruch der Argonauten« von 1920. – Auch im Stein signiert. – »In den Bildern Chiricos erscheint alles in sein Gegenteil verkehrt. Wir finden nicht, was wir in ihnen suchen. […] Die Piazza wird zum Ort, an dem sich die Unmöglichkeit von Kommunikation erweist. Die scheinbar vertraute Perspektive der Renaissance schlägt um in Irritation. Die Fassaden verbergen Architekturen, in denen nicht mehr gewohnt wird. Oft sind die Schatten mächtiger als die Objekte. Der Horizont ist verstellt. […] Kein bildnerisches Werk artikuliert wie das Chiricos die »conditio humana« zu Anfang dieses Jahrhunderts. Die immer wieder beschworenen Empfindungen einer Epoche, Angst und Unsicherheit, Isolation und Entfremdung, Vorahnung und Verhängnis sind hier in knappsten Chiffren und halluzinatorischer Nüchternheit ausgedrückt.« (Wieland Schmied, Die Zeit, Dezember 1978).

Nicht außerhalb des Rahmens begutachtet.

ChristianHesse