38  Rainer Maria Rilke. Die Sonette an Orpheus.

€ 600

Geschrieben als ein Grab-Mal für Wera Ouckama Knoop. Leipzig, Insel 1923. Originalhalblederband mit Rückenschild, -titel und Kopfschnitt vergoldet (H. Sperling, Leipzig).

Erste Ausgabe. – Eins von 300 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Bütten. – Ebenfalls 1923 erschienen die »Duineser Elegien«, von denen auch eine Vorzugs- und eine öffentliche Ausgabe gedruckt wurde. – Hier in der Einbandvariante in Halbleder, mit Bezugspapier, das bei den Ganzlederbänden für die Vorsätze verwendet wurde.

21,8 : 14,2 cm. 63, [5] Seiten. – Ränder etwas berieben. – Vorderes Vorsatzblatt mit handschriftlichem Besitzvermerk.

Mises 99. – Sarkowski 1357 VA

ChristianHesse