452  László Moholy-Nagy. Staatliches Bauhaus Weimar 1919 1923.

€ 1200 ( R7 )

Einladungsprospekt zur Subskription des Katalogbuches. Faltblatt, zweifarbiger Offsetdruck. 1923. 25 : 25 cm (geschlossen). Mit zwei Abbildungen.

Seltener Subskriptionsprospekt in mustergültiger Typographie Moholy-Nagys. – Als Musterabbildungen wurden hier Molnars Haus »Der rote Würfel« und eine Fotoansicht der Werkstatt der Steinbildhauerei des Bauhauses gewählt. – Das Katalogbuch zur ersten großen Bauhausausstellung gestaltete ebenfalls Moholy-Nagy. Es sei »in erster Linie Dokument dieser Anstalt; es reicht aber, dem Charakter der Anstalt entsprechend, weit über eine örtliche und spezifische Angelegenheit hinaus ins allgemeine, gegenwärtige und zukünftige Gebiet künstlerischen Schaffens und künstlerischer Erziehung« (aus dem Werbetext). – Ehemals Sammlung Hans Hildebrandt (1878–1957, Stuttgarter Kunsthistoriker und Förderer des Bauhauses) mit zwei Stempeln auf den Innenseiten. Seine Ehefrau Lily, die zeitweise in sehr engem Kontakt mit Walter Gropius stand, veröffentlichte 1918 das ihrem Sohn Rainer gewidmete Kinderbuch »Klein-Rainers Weltreise« (siehe KatNr. 339).

Falz- und zwei kleine Randeinrisse mit Japan fixiert. Kleiner Farbfleck. – Erfreulicherweise ohne die beim Exemplar des Bauhaus-Archivs vorhandenen Heftlöcher.

Bayer/Gropius 1938, Abb. auf S. 81. – Das A und O des Bauhauses KatNr. 41. – Fleischmann S. 81f. (mit drei Abbildungen)

ChristianHesse