474  Richard Lindner. Eigenhändiger Brief mit Unterschrift.

€ 250

Ohne Ort und Jahr, wohl 1971. Eine Seite.

An den Verleger Fritz Landshoff, vormals Leiter des Amsterdamer Exilverlages Querido und zum Zeitpunkt des Briefes Leiter des Verlages Abrams in New York. – Der Künstler schreibt zu einer deutschen Ausgabe der Lindner-Monographie von Dore Ashton: »es wäre gut, wenn die Titel der Bilder in englisch wären | in der deutschen Übersetzung stimmen sie einfach nicht. Ich habe sie irgendwie in’s Deutsche übersetzt im Fall Sie beide englisch und Deutsch benützen wollen. […] Neue Fotos habe ich im Moment nicht. […] Die neuen Bilder sind alle schon verkauft. Bin ab 15 Oktober wieder in New York«. – Dazu: Hilton Kramer. Richard Lindner. Berlin 1975.

Oberrand (wohl mit fremdem Briefkopf) abgeschnitten, später gelocht. Rückseitig mit Bleistift beschriftet.

ChristianHesse