497  The Albatross Modern Continantel Library.

Schätzpreis/Estimate: € 600

Zuschlag/Hammerprice: € 480

Die ersten 18 Editionen der Reihe, in 19 Bänden. Hamburg, Paris und Mailand, Albatross 1932. Originalhalblederbände mit Rückenschild, Rücken- und Kopfschnittvergoldung.

Jeweils eins von nur zehn Exemplaren der »Present Special Edition« in Halbleder gebunden, die nicht für den Verkauf bestimmt war. – Edition 1 bis 10 auf Japan, jedes Exemplar »printed for Hans Mardersteig«, die folgenden auf Bütten und ohne Dedikation. – 1. James Joyce. Dubliners. – 2. Aldous Huxley. The Gioconda Smile and other Stories. – 3. Sinclair Lewis. Mantrap. – 4. Warwick Deeping. The Bridge of Desire. – 5. Hugh Walpole. Rogue Herries. Volume 1 [und] 2. – 6. Eliot Crawshay-Williams. Night in the Hotel. – 7. Virginia Woolf. To the Lighthouse. – 8. A. A. Milne. Two People. – 9. Edgar Wallace. The Man at the Carlton. – 10. Sinclair Lewis. Dodsworth. – 11. Lord Gorell. Gauntlet. – 12. Compton Mackenzie. Buttercups & Daisies. – 13. Joseph Hergesheimer. The Limestone Tree. – 14. Ludwig Lewinson. The Golden Vase Roman Summer. Two Novels. – 15. W. B. Seabrock. The Magic Island. – 16. L. A. G. Strong. The Brothers. – 17. Kathleen Norris. The Love of Julie Borel. – 18. S. S. Van Dine. The Bishop Murder Case. – Die »Albatross Modern Continantel Library« wurde 1932 von Max Christian Wegner und John Holroyd Reece gegründet. Hans Mardersteig war der Designer der Reihe, damals Art Director der italienischen Verlagsdruckerei Mondadori, deren Inhaber Arnaldo Mondadori Vorstandsvorsitzender von Albatross war. Die gewählte Papiergröße (181 : 112 mm) entsprach dem in Kunst und Architektur wichtigen »Goldenen Schnitt«; sie wurde später von »Penguin Books« übernommen und (zumindest in Großbritannien) zur Standardgröße für Taschenbücher.

19,2 : 12,5 cm. – Die einheitlich grünen Rücken der ersten elf Bände stark verfärbt, die übrigen verschiedenfarbig gebundenen kaum.

ChristianHesse