595  Rudolf Virchow. Die Cellularpathologie

€ 500

in ihrer Begründung auf physiologische und pathologische Gewebelehre. Vierte, neu bearbeitete und stark vermehrte Auflage. Berlin, August Hirschwald 1871. Mit 157 Textholzschnitten. Dunkelblauer Halblederband der Zeit mit Rückenvergoldung.

Ausgabe letzter Hand, erschien als erster Band von Virchows »Vorlesungen über Pathologie«. – »Virchow was the greatest figure in the history of pathology. His best work ›Die Cellularpathologie‹ is one of the most important books in the history of medicine, and the foundation stone of cellular pathology« (Garrison-Morton zur EA 1858). – »Virchow war der erste, der das heute allgemein anerkannte Axion ›Omnia cellula a cellula‹ aufstellte. ›Wo eine Zelle entsteht‹, so schrieb er, ›da muß eine Zelle vorausgegangen sein, ebenso wie das Tier aus dem Tiere, die Pflanze nur aus der Pflanze entstehen kann‹.« (Carter/Muir). – Das Buch wurde in fast alle europäischen Sprachen übersetzt. – Innen tadellos.

23,0 : 16,5 cm. XVIII, 582 Seiten. – Einband stellenweise etwas beschabt, Rücken etwas verfärbt.

Hirsch VI, 126. – Carter/Muir 307

ChristianHesse