685  Alfred Hoennicke – [Johann Wolfgang von] Goethe. Zehn Lieder.

Schätzpreis/Estimate: € 300 ( R7 )

Zuschlag/Hammerprice: € 600

Berlin 1916. Originalpergamentumschlag mit vergoldetem Titel und Kopfgoldschnitt (signiert: E. A. Enders. Leipzig).

Erster Daphnis-Druck. – Eins von 100 römisch nummerierten Exemplaren. – Druck in Blau, Grün und Schwarz auf Kaiserlich Japan. – Satz aus einer Type von Schoeffer von Gernsheim. – Druck auf der Handpresse bei Johannes Enschedé en Zonen, Haarlem. – Alfred Hoennickes (1878–1955) schuf »Pressendrucke im besten Sinne dieser Bezeichnung […] weitgehend unter Verzicht auf industrielle Techniken, meistens auf der Handpresse gedruckt […]« (Arnulf Backe). Verwunderlicherweise und von unserem verehrten Kollegen Heribert Tenschert bereits in seinem Katalog XI (1982) bemängelt, widmet Georg K. Schauer dem Buchinitiator Hoennicke gerade einen knappen Satz. Ein Drittel aller seiner Publikationen verwendet Texte des Weimarer Dichterfürsten.

20,2 : 15,4 cm. [2], 14, [4] Seiten.

Backe 1. – Rodenberg 322, NF 1 (der die Drucke der ersten und der Neuen Folge vertauscht auflistet)

ChristianHesse