741  Einbände – Roland Meuter, Ascona – Longus. Les Pastorales ou Daphnis et Chloé.

€ 2500

Traduction d’Aymot. Revue et complétée par P.-L. Courier. Bois originaux d’Aristide Maillol. Paris, Philipp Gonin 1937. Mit 46 Holzschnitten im Text, davon einer auf dem eingebundenen Originalumschlag.

Erste Ausgabe mit diesen Illustrationen. – Eins von nur 25 römisch nummerierten nicht für den Handel bestimmten Vorzugsexemplaren »H.C. japon ancien«. – Im Druckvermerk vom Künstler signiert. – Mit einer Suite von 42 Holzschnitten, 40 in Rot gedruckt, zwei Zustandsdrucke in Schwarz. – Unikales Exemplar: Grüner Ecrasélederband, Rückentitel, Steh- und Innenkantenfileten vergoldet, dunkelgrüne Velourlederspiegel und -vorsätze. – Vorderdeckel mit einer Illustration aus eingelassenem Golddraht und über den Rücken bis auf den Hinterdeckel verlaufenden vergoldeten Fileten. – Die Suite im Originalumschlag und in Halbmaroquinmappe. – Zusammen mit dem Buch in grüner Halblederkassette mit vergoldetem Rückentitel. Die Kassette mit grünem Velourleder gefüttert und, wie die Suitenmappe mit grünem Leinen bezogen. – »Small in scale, it is perhaps the most harmonious of Maillol’s illustrated books« (Garvey). – Kaum eine Holzschnittfolge Maillols ist anmutiger als die zu der Erzählung von der unschuldigen Liebe der Hirtenkinder Daphnis und Chloe. »Sensual, sometimes erotic but in the best sense of both terms Maillol […] is a perfect illustrator of ancient and modern classics […] the predominant feeling that emanates from the wood engravings is one of tenderness« (W. J. Strachan). – Tadellos erhaltenes Exemplar aus der sehr seltenen Japanauflage und mit einer umfangreichen Extrasuite (die Anzahl der dort beigegebenen Holzschnitte variiert bei Vergleichsexemplaren).

22,0 : 13,5 cm. [8], 217, [7] Seiten, 42 Holzschnitte.

Carteret IV, 243. – Rauch 141. – Garvey 174. – Vgl. Guérin 76–127

ChristianHesse