758  Einbände – Roland Meuter, Ascona – Hermann Hesse. Knulp.

Schätzpreis/Estimate: € 600

Zuschlag/Hammerprice: € 400

Drei Geschichten aus dem Leben Knulps. Steinzeichnungen von Karl Walser. Berlin, S. Fischer 1922. Mit 16 Lithographien, davon 13 ganzseitig.

Eins von 350 für den Verkauf bestimmten Exemplaren (Gesamtauflage 360). – Vom Künstler im Druckvermerk signiert. – Auf Bütten. – Die Lithographien wurden auf der Handpresse von M. W. Lassally, Berlin, gedruckt. – Rotbrauner Halbmaroquinband mit Oleographiepapierbezügen, Kopfschnitt vergoldet und mit kleinen floralen Stempeln gepunzt. – Im Holzfurnierschuber mit Lederkanten. – »Die […] Luxusausgabe des Knulp war eine der schönsten bibliophilen Schöpfungen des Verlages und ist seit langem eine große Rarität« (Peter de Mendelssohn, 1970, zitiert nach Badorrek-Hoguth). – Zeitgenössische Kritiker waren ganz anderer Meinung und äußerten sich negativ über den Missklang zwischen Schrift und Bildern.

27,6 : 19,4 cm. [2], 131, [5] Seiten.

Badorrek-Hoguth A 14.1. – Mileck II, 23 A

ChristianHesse