8  38 Radierungen.

€ 600

Um 1890–1920. 16 Blätter signiert.

Inhaltsreiches Konvolut mit 38 Radierungen verschiedener Künstler des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. – Aus »Freunde graphischer Kunst«: Alois Kolb, »Sommerstudie«, Söhn HDOG 51009-4 (und 2 weitere). – Walter Tiemann, »Falstaff und Dortchen«, Söhn 51010-5. – Friedrich Görtitz, »Elbtal«, Söhn 51012-3. – Hans Alexander Müller, »Aus Italien«, Söhn 51012-5. – Friedrich Ritschel, »Schwäbische Flußlandschaft«, Söhn 51014-5. – Aus »Pan«: Sion Longley Wenban, »Landschaft«, Söhn 52602-1 und »Landschaft«, Söhn 53001-2 (und eine weitere). – Karl Stauffer-Bern, »Peter Halm«, HDO 52603-5. – Otto Fischer, »Gewitterstimmung«, HDO 52702-2 (und sieben weitere, davon drei signiert). – Maximilian von Fichard, »Motiv aus Straßburg«, HDO 52903-3. – Weitere 20 Radierungen von Paul Herrmann (vier, davon drei signiert); Max Pietschmann (vier, davon drei signiert); Georg Jahn (vier, davon eine signiert) sowie je eine signierte von Michel Fingesten, Walter Zeising, Ernst Oppler, Hermann Koenemann und Otto Westphal und je eine unsignierte von Fritz Pontini, Karl Rettich und Wilhelm Giese. – Etliche Graphiken rückseitig mit Sammlerstempel E. A. Buck und handschriftlicher Inventarnummer. – Fünf Radierungen stammen aus der Zeitschrift »Die Graphischen Künste«, Wien. – Fünf Beigaben.

ChristianHesse