83  Pablo Picasso. Sueño y mentira de Franco.

Schätzpreis/Estimate: € 4000

Zuschlag/Hammerprice: € 5500

Zwei Aquatintaradierungen. 1937. 31,5 : 41,5 cm (38,5 : 55,5 cm). Mit Signaturstempel. [Paris].

Je eins von 850 Exemplaren auf Vergé de Montval (Gesamtauflage 1000). – Nach dem von Franco 1936 angeführten Staatsstreich gegen die republikanische Regierung versuchte Picasso den Widerstand gegen die Putschisten zu unterstützen. Auch die Verkaufserlöse von »Traum und Lügen Francos«, dieser auf eigene Kosten gedruckten scharfen Satire gegen den Generalissimo, waren wohl dafür vorgesehen. Die 18teilige comic-artige Bildfolge entstand in der ersten Jahreshälfte 1937, vollendet wurde sie erst nach der Bombardierung Guernicas. Einige Bildelemente aus Picassos Guernica-Gemälde finden sich hier bereits auf der zweiten Graphik. – Lose in dem Doppelblatt mit der faksimilierten Handschrift Picassos und den Transkriptionen in Spanisch und Französisch, alles zusammen in grauem Originalumschlag mit dem montierten Titelschild nach Picassos Handschrift.

Umschlag leicht fleckig. – Beide Radierungen im ehemaligen Passepartoutausschnitt minimal gebräunt, die Signaturstempel etwas verblasst.

Goeppert/Cramer 28. – Bloch 297/298 und livres 28

ChristianHesse