882  Gottfried Benn. Eigenhändiger Brief mit Unterschrift.

Schätzpreis/Estimate: € 750

Zuschlag/Hammerprice: € 800

Berlin, 15. VI. 1952. Zwei Seiten.

An Helmut Wiemken, Göttingen. – Gottfried Benn bedankt sich für eine Aufführung von »Die Stimme hinter dem Vorhang«. Er habe in seiner Stammkneipe in einer Zeitung »die grosse gute Besprechnung Ihrer Aufführung« gelesen. »Ich war entzückt u. ich spreche Ihnen hiermit meinen Dank und meine Bewunderung aus, dies so fragwürdige Stück aufgeführt zu haben. Es muss ja äusserst interessant gewesen sein zu sehen, was Ihre Regie daraus gemacht hat.« – Aus dem beiliegenden Schreiben Wiemkens an den Benn-Verleger Niedermayer geht hervor, dass es sich um eine Uraufführung der szenischen Fassung im »Göttinger Studio« am 2. Juni 1952 handelte. – Der Brief auf einer Briefkarte (11 : 9 cm) mit gedrucktem Briefkopf Benns. Mit eigenhändige adressiertem Umschlag.

ChristianHesse