903  Axel Kallas. Nervenvibrierungen im Tintengewande.

Schätzpreis/Estimate: € 750 ( R7 )

Zuschlag/Hammerprice: € 600

Futuro-kubistisches. Zeichnungen von Gori. [Pärnu, Graphische Gesellschaft »Kiri« 1920. Mit 30 Illustrationen und farbigen Initialen. Pappband der Zeit mit eingebundenem Originalumschlag mit Deckelbild.

Erste Ausgabe. – »Diese Sammlung trägt einerseits dadaistische Züge, enthält andererseits aber auch Spottgedichte auf die modernen Strömungen […]« (Cornelius Hasselblatt, Geschichte der estnischen Literatur, Berlin 2006). – Axel Kallas (1890-1922) hatte 1911 die erste estnische Gedichtanthologie auf Deutsch herausgegeben. Im Alter von 31 Jahren starb er in Berlin. – Der Hinweis auf den Urheber der Illustrationen wurde auf dem Titel überklebt. Möglicherweise stammten die Zeichnungen gar nicht von dem berühmten estnischen Karikaturisten Gori (1894–1944, bis 1935 Georg Tõnisson). – Ehemals Sammlung Günter Rossipaul.

21,3 : 16,5 cm. 56 Seiten. – Ränder gebräunt.

ChristianHesse