933  Thomas Mann. Unordnung und frühes Leid.

Schätzpreis/Estimate: € 1000

Ausrufpreis/Starting bid: € 850

Novelle. Berlin, S. Fischer 1926. Mit Titelradierung von Karl Walser. Flexibler Originalkalblederband mit Deckelvignette, farbig illustrierten Vorsätzen und Originalschuber.

Erste Buchausgabe. – Eins von 300 Exemplaren der Vorzugsausgabe, vom Verfasser signiert, mit der radierten Titelvignette, auf getöntem Bütten und in Kalbleder gebunden. Der im Druckvermerk angekündigte Pergamentband ließ sich aus technischen Gründen nicht ausführen, worüber ein beigelegter Anmerkungszettel informiert. – Außer der hübschen Titelvignette schuf Walser auch die Illustrationen auf Vorderdeckel, Vorsätzen und Schuber. – »Bezaubernd ausgestattet […] wohl das graziöseste Büchlein, das Fischer je herausgebracht hat« (Peter de Mendelssohn, zitiert nach Badorrek-Hoguth).

16,5 : 12,5 cm. 126, [6] Seiten. – Bezugspapier an einem Gelenk etwas angeplatzt.

Potempa E 29.2. – Badorrek-Hoguth B 60.1. – Pfäfflin 140

ChristianHesse