973  Max Slevogt. Alte Märchen

Schätzpreis/Estimate: € 250

Ausrufpreis/Starting bid: € 170

mit der Feder erzählt, in Worte gefasst von Joachim Zimmermann. Berlin, Propyläen 1920. Mit einer signierten Lithographie und 20 Tafeln nach Federzeichnungen. Mit 23 Textblättern lose in Originalpergamentmappe mit der goldgeprägten Künstlersignatur als Deckelvignette.

Eins von 200 Exemplaren der Vorzugsausgabe mit der Lithographie »Schneewittchen bei der Morgentoilette«. – Neben der Titelzeichnung enthält die Folge 19 detaillreiche Zeichnungen von Slevogt zu Märchen der Brüder Grimm, Perrault u. a. Sammlungen. Jede Tafel in Passepartout eingelegt, dazu jeweils ein Blatt mit der Kurzfassung des Märchens. – In Slevogts buchkünstlerischem Œuvre spielen die Märchenillustrationen eine zentrale Rolle, Rümann nennt allein zwölf illustrierte Grimm-Ausgaben. Viele Zeichnungen zu »Alte Märchen« gewinnen besonderen Reiz durch die comicartigen, auf einer Zeichnung vereinigten Bildsequenzen.

31 : 38 cm (Mappe). – Pergament etwas stockfleckig, Deckel leicht verzogen. – Passepartout der Litho mit Abklatsch der Mappenflügel, die Litho nicht betroffen.

Rümann 63 a. – Söhn 329 b

ChristianHesse