Vorschau 36 : Officina Serpentis. – Johann Wolfgang von Goethe. Prometheus.

Berlin, Ernst Rowohlt 1922. Drei handgemalte zweifarbige Initialen, entworfen von Hanns Thaddäus Hoyer. Dunkelroter Maroquinband. Rücken-, Deckel- und Innenkantenfileten, Deckelverzierung, Rückentitel und Kopfschnitt vergoldet (signiert: Walter Hacker, Leipzig). Im Leinenschuber.

Der dritte Goethe-Druck. – Eins von 50 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf starkem Handbütten und mit den in Blau und Grün handgemalten Initialen (Gesamtauflage 200) – Handpressendruck, gedruckt in Rot und Schwarz. – Hoyer entwarf auch den Titel und die drei Zwischentitel; diese wurden wie das Pressensignet von Bruno Rollitz in Holz geschnitten.

ChristianHesse