1011 HAP Grieshaber. Totentanz von Basel

mit den Dialogen des mittelalterlichen Wandbildes. Dresden, Verlag der Kunst 1966. Mit 40 Farbholzschnitten. Originalleinenband mit -schutzumschlag. In Leinenkassette.

Beschreibung

Erste Ausgabe der großartigen Holzschnittfolge. – Druck der Leipziger Presse in den Werkstätten der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst. – Texte in deutscher, französischer und englischer Sprache. – Die Kupferstiche von Matthias Merian nach den monumentalen Fresken an der Friedhofsmauer des Baseler Dominikanerklosters dienten Grieshaber als Vorlage. Die Originale wurden 1805 abgerissen, weil die mittelalterlichen Malereien den Stadtvätern als »Kinderschreck« und »Leutescheuche« galten. – Die Übersetzungen der alten deutschen Reime entstanden im frühen 19. Jahrhundert. Albert Kapr, der Leipziger Schriftkünstler, entwarf die Schrifttafeln und schnitt sie mit seinen Studenten in Holz. – Schönes Exemplar in einer beeindruckend schönen Leinenkassette, deren Farbgebung mit dem Schwarz des Einbandes und dem Rot der Vorsatzpapiere korrespondiert. Auch der empfindliche Schutzumschlag makellos.

46 : 35 cm. [130] Blätter.

Fuerst 66/1–40 c. – Fichtner/Bartelke 55. – Isphording II, 584. – Spindler 65.4

LOT Nr: 23-1011-33 Kategorie: