102 Hans Meid – Heinrich Mann. Die Branzilla.

Mit Radierungen von Hans Meid. München, Kurt Wolff 1925. Mit sieben blattgroßen signierten Radierungen. Violetter Originalmaroquinband mit vergoldeter Deckelvignette. Rückentitel, Stehkanten und Kopfschnitt vergoldet, Deckel- und Innenkantenfileten blindgeprägt (signiert: Ulber-Söchting, Berlin).

Beschreibung

Exemplar 18 von 20 der Vorzugsausgabe in Leder (Gesamtauflage 100). – Gesetzt aus der Leibniz-Fraktur. – Gedruckt auf Bütten bei Otto von Holten, Berlin. Druck der Radierungen von Carl Sabo, Berlin.

27,2 : 19,5 cm. [8], 57, [7] Seiten. – Ecken minimal berieben, Rücken schwach verfärbt. – Vorderer Vorsatz mit Spuren eines entfernten Exlibris.

Jentsch 475–481 b (von b). – Baddorek-Hoguth 1.33. – Göbel 645