105 Einbände – Hellbrauner Maroquinband, signiert »P. Kersten«, mit Vergoldung und roten Intarsien.

– Inhalt: Erwin Weill. Der Lustgarten der Marquise. Neue Rokokogeschichte. Wien, Carl Konegen 1926. Mit vier Tafeln nach Federzeichnungen von Rudolf Hannich.

Beschreibung

6.-10. Tausend, im Jahr der Erstausgabe. – Auf Velin, die Tafeln mit Hannichs amourösen Illustrationen in Sepia auf Japanpapier. – Kerstens Einband mit Linienmustern aus vergoldeten Punzen, beide Deckel in der Mitte mit je 17 rhombenförmig angeordneten kleinen Ovalen aus rotem Leder. Die kleinen Ovale wiederholen sich in Gold auf den roten Lederspiegeln, umrahmt von einer breiten Bordüre aus vergoldeten Punzen. Die Stehkanten mit vergoldeten Strich-Bordüren, der Buchschnitt vergoldet. – Vorsatzblätter mit roter Wildseide bespannt. – Der illustrierte Originalvorderumschlag wurde eingebunden. – Der im Druckvermerk genannte Hinweis auf den originären Wiener Buchbinder von Paul Kersten eigenhändig korrigiert, zusätzlich zur vergoldeten Signatur auf dem hinteren Innendeckel.

15,5 : 11,5 cm. 44 Seiten, 4 Tafeln.

Nicht bei Hayn/Gotendorf

LOT Nr: 26-0105-33 Kategorie: