1058 Else Lasker-Schüler. Konzert.

Berlin, Rowohlt 1932. Originalleinenband mit Vorderdeckelillustration. – Widmungsexemplar.

Beschreibung

Erste Ausgabe. – Mit eigenhändiger Widmung auf dem Vorsatzblatt: »Meinem lieben lieben Freund Max Tau 8. VI. 32.«. – Das letzte in Deutschland verlegte Buch der Dichterin vor ihrem Weggang nach Palästina. – Else Lasker-Schüler widmete das Werk ihrer Mutter und ihrem Sohn Paul, von dem auch Einbandillustration stammt. – Max Tau (1897–1976) war Cheflektor des Bruno Cassirer Verlages, wo er unzählige Schriftsteller förderte. 1935 wurde er aus der Reichsschrifttumskammer ausgeschlossen, drei Jahre später floh er über Norwegen nach Schweden und war Mitbegründer des »Neuen Verlages« in Stockholm. Nach Kriegsende ging er nach Oslo, wo er bis zu seinem Tod lebte. Neben Willy Brandt wurde ihm 1944 als einzigem Deutschen durch die Exilregierung die norwegische Staatsbürgerschaft verliehen.

18,7 : 11,0 cm. 72, [4] Seiten. – Rücken gebräunt.

Raabe/Hannich-Bode 182.19

LOT Nr: 23-1058-33 Kategorie: