1077 Jaques Callot. Balli di Sfessania.

Ein Zyklus von 24 Kupfern des Jacques Callot (1592 – 1635). – Herausgegeben und eingeleitet von Dr. Karl Kloss. Wien, Artur Wolf 1919.. Mit 24 montierten Heliogravuren in Originalflügelmappe.

Beschreibung

Exemplar 331 von 400 auf Bütten (Gesamtauflage 500). – Die Inspiration zu »Balli di Sfessania« beruht auf einer getanzten Spielart der Commedia del’ Arte, eingebettet in den mediterranen Alltag. 1813 sah E. T. A. Hofmann die graphische Folge und entdeckte in Callots phantastischem Realismus eine tiefe Seelenverwandtschaft. Auf der Grundlage von acht Blättern der Bilderfolge entstand Hofmanns »Prinzessin Brambilla«.

29,5 : 27,0 cm (Mappe). 1 Blatt (Titel), 1 Doppelblatt, 24 Heligravuren.

LOT Nr: 28-1077-33 Kategorie: