1085 Die Neue Reihe.

18 von 25 Bänden der Reihe, davon zwölf signierte »Liebhaberausgaben«. München, Roland-Verlag Dr. Albert Mundt 1918–1919. Zwölf Originalhalbpergamentbände, zwei -pappbände, vier -broschuren, letztere sechs mit -schutzumschlag.

Schätzpreis: 4.000

Startpreis: 2.600

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Beschreibung

Bände 1–11 und 13, je eins von 50–80 Vorzugsexemplaren, auf Büttenpapier gedruckt, in Halbpergament gebunden und vom Verfasser signiert: Hermann Kasack. Der Mensch. – Heinrich Eduard Jacob. Das Geschenk der schönen Erde. – Richard Huelsenbeck. Verwandlungen. – Iwan Goll. Der Torso. – Arnold Zweig. Bennarône. – Alfred Wolfenstein. Der Lebendige. – Rudolf Leonhard. Beate und der große Plan. – Gottfried Kölwel. Erhebung. – Kurt Heynicke. Gottes Geigen. – Alfred Lemm. Mord. Erzählungen. – Alfred Lemm. Mord. Versuche. – Paul Zech. Gelandet. 1919. – Sechs Folgebände: Robert Müller. Das Inselmädchen. Band 14. – Georg Kaiser. Juana. Band 15. – Oskar Schürer. Drohender Frühling. Band 16. – Claire Studer. Der gläserne Garten. Band 17. – Oskar Loerke. Chimärenreiter. Band 20. – Friedrich Burschell. Die Einfalt des Herzens. Band 21. – »Sammlung von ›Dichtungen der jungen Generation‹, starker Anteil der Spätexpressionisten. Auch viele damals in München lebende Autoren sind hier vertreten. […] ›Jugendliches Streben in der ihm eigenen unbedingten Ideenhaftigkeit, schöpferische Intensität, unverbrauchte Fülle gewinnt hier bedeutenden und eigenen künstlerischen Ausdruck.‹ « (Paul Raabe). – Die Vorzugsausgaben, besonders die von Huelsenbeck, Goll, Zweig, Wolfenstein und Kölwel sind sehr gesucht, da nur in kleiner Auflage erschienen.

19 : 13 cm. – Einige Umschläge der Normalausgaben mit Randläsuren, insgesamt aber sehr gut erhalten.

Raabe 155

LOT Nr: 23-1085-33 Kategorie: