1096 Russische Avantgarde – Fernand Léger – Ilja Ehrenburg. A vso taki ona vertitsja

(russisch: Und sie bewegt sich doch). Moskau und Berlin, Helikon 1922. Mit 16 Tafeln und sechs meist blattgroßen Textillustrationen. Originalpappband, Vorderdeckel mit Lithographie von Fernand Léger.

Beschreibung

Erste Ausgabe. – »Mit diesem Buch grüße ich alle Dichter, Maler, Konstrukteure, Schauspieler … und die Erbauer des Russlands der neuen Zeit« (Vorspruch). – »Die sehr seltene Kampfschrift Ehrenburgs gegen die akademische Kunst und Werbung für Dada, Futurismus und Konstruktivismus. In beispielhafter, stark von Futurismus, Dadaismus und Konstruktivismus beeinflusster Typographie. Aus ideologischen Gründen ist keine weitere Auflage erschienen« (Hans Bolliger). – Die Illustrationen mit Kunstwerken von Léger, El Lissitzky, Rodtschenko, van Doesburg, Tatlin, Picasso u. a. sowie von beispielhaften technischen Errungenschaften wie Schiffen, Flugzeugen, Lokomotiven und moderner Architektur. – Von Fernand Léger stammen neben der Umschlaglithographie, die graphische und typographische Elemente verbindet, drei Illustrationen zu Golls »Chapliniade«.

21,0 : 15,0 cm. 139, [5] Seiten, 16 Tafeln. – Deckelränder leicht gebräunt, Buchblock neu eingehängt, Rücken aufgeklebt und mit kleiner ergänzter Fehlstelle. – Seitenränder leicht gebräunt.

Dokumentations-Bibliothek VI, 670. – Hellyer 88. – Rowell/Wye, MoMA 401

LOT Nr: 23-1096-33 Kategorie: