110 Max Oppenheimer – Heinrich Heine. Das Buch le Grand.

1826. Kapitel I bis X. Mit zehn Radierungen von Max Oppenheimer. Berlin, Paul Cassirer 1914. Mit zehn signierten Radierungen. Originalpergamentband mit Vergoldung.

Beschreibung

Zwölftes Werk der Pan-Presse. – Exemplar 20, eins von 30 mit den Radierungen auf Strathmore-Japan (Gesamtauflage: 40), Text auf Van Gelder-Zonen Japanbütten. – »Mit dem Illustrationsauftrag an MOPP bewies Paul Cassirer einmal mehr sein sicheres Gespür für die besonderen Qualitäten einer von ihm geförderten künstlerischen Begabung. Angesichts der Radierversuche des Künstlers hatte Cassirer offenbar erkannt, daß Oppenheim […] seine eigenständige künstlerische Leistungsfähigkeit im Bereich der Druckgraphik deutlicher zur Geltung zu bringen vermochte als in der Malerei« (Eva Caspers). – Sehr schönes Exemplar.

27,8 : 22,9 cm. [8], 54, [2] Seiten, 10 Radierungen. – Einige Radierungen mit winzigen Stockflecken. Die Seiten vor und nach den Radierungen mit leichter papierbedingter Bräunung. – Exlibris H. J. Hintze, rückseitig auf Vorsatzblatt.

Feilchenfeldt/Brandis 97.B. – Caspers, S. 117ff