1107 Max Slevogt – Die Inseln Wak Wak.

Eine Erzählung aus 1001 Nacht. Mit 54 Steinzeichnungen von Max Slevogt. Berlin, Bruno Cassirer [1921]. Mit 57 Lithographien im Text, eine davon ganzseitig. Originalseidenband mit farbiger Deckelillustration nach einem Aquarell von Slevogt, Rückenschild und vergoldetem Kopfschnitt.

Beschreibung

Eins von 360 Exemplaren. – Im Druckvermerk vom Künstler signiert. – Die Lithographien wurden mit der Handpresse in den Text eingedruckt, die von Seite 73 als Titelvignette wiederholt. – F. P. Greve übersetzte den Text nach der englischen Ausgabe von Burton, die enthaltenen Gedichte bearbeitete Herbert Eulenberg. – Slevogts zarte Lithographien passen sich in den entsprechend umbrochenen Satzspiegel so harmonisch ein, dass man an Einzeichnungen glauben mag. Der im Farblichtdruck illustrierte großformatige Seideneinband ist sicher ein Meilenstein der impressionistischen Buchgestaltung. – Beiliegend doppelblattgroße Verlagsankündigung. – Schönes Exemplar.

42,5 : 32, 7 cm. [4], 146, [2] Seiten. – Ecken leicht gestaucht, hintere unten stärker (nur innen sichtbar). – Vorsatzblatt mit zwei vertikalen Knicken.

Söhn 481–536. – Rümann 49 a. – Lang, Impressionismus 208. – Schauer II, 85 (mit Abbildung). – Papiergesänge 34

LOT Nr: 23-1107-33 Kategorie: