114 Martin E. Philipp – Heinrich Heine. Die Bäder von Lucca.

Mit sieben Radierungen von Martin E. Philipp. Heidelberg, Richard Weissbach 1921. Grüner Maroquinband mit reicher Vergoldung (signiert O. Herfurth Berlin).

Beschreibung

Exemplar 170 von 200. – Im Druckvermerk vom Künstler signiert und nummeriert. – Auf Zanders-Bütten. – Alle Radierungen in der Platte bezeichnet »MEPH Okt. 1918«. – Philipp gilt als einer der renommiertesten Graphiker der erotischen Kunst. Die Radierungen zum vorliegenden Buch druckte O. Felsing in Leipzig unter Aufsicht des Künstlers. – Der leuchtend grüne Maroquinband des Berliner Buchbinders Otto Herfurth mit reicher Rückenvergoldung in fünf Feldern, vergoldetem Deckeltitel und vergoldeten Kantenbordüren aus Fileten und Punzen, die Innenkanten mit breiter ornamentaler Bordüre. – Kleisterpapiervorsätze, Kopfschnittvergoldung, zweifarbige handumstochene Kapitalbändchen. – Im gefütterten Schuber mit Lederkanten.

31,5 : 23,6 cm. 75, [5] Seiten. – Rücken und Schuberkanten etwas verblasst, sonst sehr schön.

Götze C 3 (die dort erwähnte Vignette zierte wohl den Originaleinband)