1182 Goethe – [Otto Philipp Zaunschliffer]. Göthe’s juristische Abhandlung über die Flöhe

(de pulicibus). Berlin, Alexander Duncker 1839. Originalumschlag in schwarzem Pappband der Zeit.

Beschreibung

Erste Einzelausgabe. – Die Goethe »frecher Weise« (Hayn/Gotendorf) untergeschobene Abhandlung stammt von dem Marburger Juristen Zaunschliffer (1653–1729), sie erschien erstmals 1683 und wurde häufig nachgedruckt. 1823 wurde der Text durch Köchy erstmals Goethe zugeschrieben. – Lateinisch-deutscher Paralleltext, angeblich nach der (natürlich nicht existierenden) Ausgabe von 1768. – Dazu: Floh-Litteratur (de pulicibus) des In- und Auslandes, vom XVI. Jahrhundert bis zur Neuzeit. Zum ersten Male bibliographisch dargestellt von Hugo Hayn und Alfred N. Gotendorf. Dresden 1913. Originalbroschur.

22,3 : 14,0 cm. IV, [2], 97, [1] Seiten. – Gelenke leicht angeplatzt. – Der eingebundene Umschlag leicht fleckig, der hintere, wie das letzte Textblatt, mit überklebten Randeinrissen.

Hayn/Gotendorf, Floh-Literatur S. 26. – Goedeke IV/3, 813, 6 b. – Hayn/Gotendorf II, 639

LOT Nr: 28-1182-33 Kategorie: