133 Edwin Scharff – Thomas Mann. Tristan.

Radierungen von Edwin Scharff. München, Drei Masken 1922. Mit zwölf monogrammierten Radierungen im Text. Grauer Originalmaroquinband mit Fileten- und Kopfschnittvergoldung.

Beschreibung

Fünfter Obelisk-Druck. – Erste Ausgabe mit diesen Illustrationen. – Exemplar XIII von 70 römisch nummerierten der Vorzugsausgabe, in welcher die Radierungen monogrammiert wurden (Gesamtauflage 340). – Im Druckvermerk von Verfasser und Künstler signiert. – Auf Zanders-Bütten. – Die Novelle zählt zu den Frühwerken Thomas Manns und erschien erstmals 1903. – Die Radierungen entstanden in der wohl produktivsten Schaffensphase Scharffs, kurz vor seinem Weggang aus München an die Berliner Hochschule für Bildende Künste.

26,0 : 17,5 cm. 69, [5] Seiten. – Einband leicht fleckig, an den Rändern verfärbt. – 4 Seiten stockfleckig.

Potempa E 13.3. – Rodenberg 448, 5. – Sennewald 22, 3. – Lang, Expressionismus 298