142 Max Slevogt. Reineke.

Berlin, Bruno Cassirer 1928. Zwölf signierte Radierungen. Kordelgehefteter Originalhalbpergamentband mit radierter Titelvignette.

Beschreibung

Exemplar 39 von 50. – Auf chamoisfarbenem Bütten. – Die Folge, »das alte Thema Reineke in launigster Weise neuzeitlich abwandelnd«, entstand anlässlich des 60. Geburtstages des Künstlers. Er widmete die Folge »dem Verleger und Freunde Bruno Cassirer«. – Die erste Radierung wurde auch als Deckelvignette verwendet. – Beilage: Verlagsprospekt mit zu »Reineke«und 13 anderen Illustrationswerken Slevogts, die bei Cassirer erschienen (mit Hinweisen zu Auflagen und Preisen). – Beides aus der Bibliothek Helmut Goedekemeyer (1898–1983, Industrieller und Sammler), mit dessen handschriftlichem Besitzvermerk.

34,0 : 25,5 cm. 12 Radierungen, [4] Seiten.

Rümann 73. – Söhn 817-828