1506 Klaus Richter. Ostpreußisches Wiegenlied.

Sechs Radierungen. Berlin, Euphorion 1923. Sechs signierte und nummerierte Radierungen. Originalpappband.

Beschreibung

Eins von 100 nummerierten Exemplaren auf Bütten (Gesamtauflage 125). – Die Radierungen vereinen Text, Musiknoten und Illustrationen. – Der Reim beklagt die ungenügende Zubereitung eines Hühnchens: »Eia popeia popeste | Edelmann hat viele Gäste | Hat dazu ein Puthühnchen geschlacht | Und die Kaldaunen nicht sauber gemacht | Pfui, pfui, wie stinkt das!« – Klaus Richter (1887–1948) wurde nach ernsthaften Studien (Jura, Medizin, Philologie) zunächst Schauspieler und wandte sich dann der Kunst zu. Er lernte bei Lovis Corinth und wurde dann ein eifriger Illustrator, seine ersten Folgen erschienen sämtlich im Euphorion-Verlag.

17 : 19 cm. [8] Blätter, davon 6 Radierungen.

Sennewald 23,2. – Horodisch, Euphorion 22. – Thieme/Becker XXVIII, 297

LOT Nr: 28-1506-33 Kategorie: