157 Heinz Jäger [d. i. Walter Kreiser]. Windiges aus der deutschen Luftfahrt.

– In: Die Weltbühne. Wochenschrift für Politik, Kunst, Wirtschaft. Begründet von Siegfried Jacobsohn. Unter Mitarbeit von Kurt Tucholsky geleitet von Carl v. Ossietzky. XXV. Jahrgang, Nummer 11. [Berlin-] Charlottenburg, Verlag der Weltbühne 1929. Originalbroschur.

Schätzpreis: 300

Startpreis: 200

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

Description

Durch den Artikel von Heinz Jäger (Pseudonym für den Flugzeugkonstrukteur und Journalisten Walter Kreiser) das historisch wohl bedeutendste Heft der berühmten Zeitschrift. Auf Betreiben der Reichswehr, der dieser Bericht über den heimlichen Aufbau einer deutschen Luftwaffe sehr ungelegen kam, wurden der Verfasser und Carl von Ossietzky als verantwortlicher Herausgeber wegen Landesverrats und des Verrats militärischer Geheimnisse angeklagt und – nachdem der Prozess mehr als zwei Jahre später begann – 1931 zu 18 Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Der Prozess, ein Musterbeispiel politischer Justiz in Deutschland, fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt und war bereits nach zwei Verhandlungstagen beendet. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten wurde Ossietzky erneut verhaftet und im Konzentrationslager misshandelt. Er starb an den Folgen der Haft 1938. 1992 lehnte der Bundesgerichtshof eine Wiederaufnahme und eine Rehabilitierung Ossietzkys und Kreisers ab. – 1962 Rudolf Augstein wurde 1962 ein ähnlich gearteter Artikel »Bedingt abwehrbereit« in »Der Spiegel« fast zum Verhängnis. Der damalige Verteidigungsminister Franz Josef Strauß veranlasste eine Durchsuchung der Redaktion und die Festnahme Augsteins. Diesmal war die Justiz auf Seiten der Pressefreiheit: Augstein blieb Chefredakteur und schlussendlich schied Strauß aus dem Amt. – Enthält auch Artikel von Carl von Ossietzky, Kurt Hiller, Ernst Toller, Erich Kästner u. a.

21,5 : 14,5 cm. Seiten 395–[430], dort auf Seiten 402–407. – Einige Seiten minimal fleckig.

SKU: 28-0157-33 Category: