1573 Max Slevogt. Aquarelle zu Mozarts Zauberflöte.

Einführung von Fritz Wichert. Herausgegeben von J. Meier-Graefe. München, R. Piper 1920. 14 farbige Reproduktionen nach Aquarellen, alle unter Passepartout. Zusammen mit Titelblatt und kordelgeheftetem Textheft lose in Originalpergamentmappe.

Beschreibung

25. Druck der Marées-Gesellschaft. – Eins von 65 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Van Gelder-Bütten (Gesamtauflage 300). – Die Faksimiles wurden nach den Originalen von der Anstalt Ganymed in Berlin als ihr erster Druck hergestellt. – »Don Juan und Zauberflöte werden Lieblingsopern des Künstlers. Da ihre Stoffe ihm im Innersten entsprechen, erscheint es ihm ganz natürlich, daß er seine Liebe zu Mozart gerade an ihnen Ausdruck geben konnte. […] Es ist das Wesen des wahren Graphikers, hinter einem Nichts die Weltfülle spürbar zu machen. Slevogt löst die Aufgabe, und was wir finden, ist Kindhaftigkeit, Lebensreichtum, Güte« (Einführung zur Zauberflöten-Mappe).

38 : 29 cm (Mappenformat). – Mappe gering fleckig. Kanten der Passepartouts leicht gebräunt.

Söhn 381. – Rümann 66 bRodenberg 369, 25. – Lang, Impressionismus 206

LOT Nr: 28-1573-33 Kategorie: