159 Burgert Handpresse – Loblieder aus Qumram.

Eins Psalm aus der jüdischen Gemeinde vom Toten Meer 1. Jahrh. v. Chr. Mit Zinkätzungen versehen von Hans-Joachim Burgert. Berlin 1970. Mit sechs Illustrationen und zahlreichen Vignetten und Bordüren. Brauner Schweinslederband mit applizierten Deckelillustrationen in schwarzem Leder. Rückentitel und Kopfschnitt vergoldet. In Halblederchemise und -kassette, beide wildledergefüttert und mit Buntpapier- bzw. Flechtwerkbezug (signiert: K. H. Neumann).

Beschreibung

Exemplar 157 von 200. – Im Druckvermerk vom Buchkünstler signiert. – Auf getöntem Bütten, als Blockbuch gedruckt und gebunden. – Handdruck, gesetzt aus der Burgert-Forma. – Hans Joachim Burgert (1928–2009) studierte an der Hochschule für Bildende Künste Malerei bei Karl Schmidt-Rottluff und Ernst Schumacher. 1962 gründete er seine Presse und entwickelte sich mit seinen bibliophilen Drucken mit eigenen Hochdruckgraphiken und Schriftentwürfen zu einem profilierten und weltweit einflussreichen Kalligraphen. – Opulent gebunden von dem Frankfurter K. H. Neumann: Wildledervorsätze, Innendeckel mit Schweinsleder bezogen, zweifarbig handumstochene Kapitalbändchen.

29,0 : 19,7 cm. [2], 18 Seiten.

Spindler 154.10

LOT Nr: 26-0159-33 Kategorie: