162 Dreiangeldrucke – Jakob Wassermann. Donna Johanna von Castilien.

Mit Ur-Steindrucken von Hans Meid. München, Hans von Weber [1914]. Mit 16 Lithographien im Text, davon fünf ganzseitig. Dunkelblauer Maroquinband mit Vergoldung (signiert: K. Ebert, München). Im Schuber mit Lederkanten.

Schätzpreis: 400

Startpreis: 280

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Beschreibung

Erster Dreiangeldruck. – Eins von 500 Exemplaren auf Van Gelder-Velin. Es erschienen weitere 25 römisch nummerierte Vorzugsexemplare auf Japan. – Der Text wurde bei Otto von Holten, die Lithographien auf der Handpresse der Pan-Presse, beide Berlin, gedruckt. – Mit einer signierten Extrasuite der Lithographien auf Japan in der Originalhalbleinenmappe. – Mit diesem Druck eröffnete Hans von Weber die Fortsetzung der Hyperion-Drucke. »Diese bis 1923 erscheinenden Bände waren fast alle illustriert, und zwar mit Steinzeichnungen von Hans Meid, Walo von May, Emil Preetorius und mehreren anderen Künstlern, die in der bildfreudigen Zeit nach dem ersten Weltkrieg in nicht geringer Zahl zur Verfügung standen.« (Georg Kurt Schauer, I, 104).

29,0 : 19,5 cm. [4], 76, [4] Seiten. – Rücken leicht verfärbt. Bünde schwach berieben. – Einige Blätter der Suite an den Rändern schwach stockfleckig.

Rodenberg 416, 1. – Schauer II, 62. – Jentsch 132–147 c (von c); Bücher XII. – Badorrek-Hoguth 1.63

LOT Nr: 23-0162-33 Kategorie: