163 Dreiangeldrucke – Julius R. Haarhaus. Maculaturalia.

Ein Märchen für Bücherfreunde. München, Hans von Weber 1919. Mit Illustrationen nach Federzeichnungen von Wilhelm Heise. Grüner Ecrasélederband mit ornamentaler Vergoldung (signiert: P. Kersten).

Beschreibung

14. Dreiangeldruck. – Eins von 600 Exemplaren auf starkem Hadernpapier. – Zunächst hatte Hans von Weber nur 25 Vorzugs- und 100 weitere Exemplare gedruckt, erhielt aber von Haarhaus’ Verleger Haessel die Erlaubnis, weitere 600 Exemplare als Dreiangeldruck abzuziehen. – Das sicher schönste »Büchermärchen«, dem Buchbinder Karl Ebert (1869–1949) zum 50. Geburtstag gewidmet, ist ein Lesevergnügen für jeden Bibliophilen. Erzählt wird die Geschichte eines Buchhandelsgehilfen, der am Weihnachtstag seine neue Stelle in Leipzig antreten muss. Dort wird er am Abend vergessen und eingeschlossen und dadurch unfreiwilliger Zeuge der Jahresversammlung der Bücher unter dem Präsidium des ehrwürdigen Don Quixote. – Julius R. Haarhaus (1867–1947) war selbst Buchhändler in Bonn und Leipzig, später wurde er Lektor für Reclams Universal-Bibliothek. – Der schöne Kersten-Einband mit kreisförmigen Zierstücken auf den Deckeln und Rückenfeldern, die Stehkanten mit Strich-Bordüren, die Innenkanten mit gepunzten Bordüren, alles – wie auch der Kopfschnitt – handvergoldet.

18,2 : 14,1 cm. [8], 72 Seiten. – Rücken leicht, die Deckelränder minimal verfärbt.

Rodenberg 417

LOT Nr: 26-0163-33 Kategorie: