169 Kleukens-Presse – Das Evangelium S. Johannis.

Letzte Fassung der Übertragung Martin Luthers. Frankfurt a. M. 1920. Mit elf kolorierten Holzschnitten und einer Holzschnitt-Initiale von Kay H. Nebel. Originalpergamentband mit grünen Seidenvorsätzen. Rückentitel, Deckel- und Innenkantenfileten sowie Kopfschnitt vergoldet.

Beschreibung

Siebter Druck der Kleukens-Presse. – Exemplar 38 von 50 der Vorzugsausgabe auf Japan (Gesamtauflage 250 Exemplare). – Zwei Drucke de Kleukens-Presse illustrierte Kay Nebel (1888–1953), der 1920 Professor an der Staatlichen Werk-Akademie in Kassel wurde, mit seinen naiv-sachlichen Holzschnitten: Das vorliegende Johannis-Evangelium und Lessings Fabeln. – Der Einband stammt wohl aus der Kleukens-Binderei Ernst Rehbeins.

20,2 : 13,5 cm. 99, [5] Seiten. – Rücken minimal angestaubt.

Rodenberg 104, 7. – Schauer II, 67

LOT Nr: 26-0169-33 Kategorie: