175 Hans Olde. Friedrich Nietzsche.

Radierung. 1899. 16,9 : 12,5 cm (51,9 : 32,7 cm). Signiert und mit »7« nummeriert.

Beschreibung

Einer von sehr wenigen Abzügen auf großem Papier, hier auf Japan nacré mit dem »PAN«-Trockenstempel. – Oldes radiertes Porträt des Philosophen entstand im Jahr vor Nietzsches Tod und prägte die Vorstellungen von dessen Physiognomie wie kaum ein anderes. Die Radierung erschien im Frühjahr 1900 im letzten Heft der Zeitschrift »PAN«, dort allerdings in der allgemeinen Ausgabe auf kleinformatigem Kupferdruckkarton mit typographischer Bezeichnung und wohl nur 38 Exemplare auf Japan für die Suiten der Künstlerexemplare. – Hans Olde d. Ä. (1855–1917) zählte 1898 zu den Gründungsmitgliedern der Berliner Sezession. Befreundet war er mit den norddeutschen Dichtern Klaus Groth und Detlev von Liliencron, deren radierte Porträts wie das Nietzsches im »PAN« erschienen.
Provenienz: Aus dem Familiennachlass des Künstlers geschenkweise in schleswig-holsteinische Privatsammlung.

Söhn HDO 53004-3

LOT Nr: 25-0175-33 Kategorie: