183 Rupprecht-Presse – Karl Wolfskehl. Buecher · Buecher · Buecher · Buecher.

Elemente der Bücherliebeskunst. Mit Beiträgen von Curt von Faber du Faur und Emil Preetorius. München 1931/1932. Blauer Saffianlederband. Rücken- und Deckeltitel, Innenkantenfileten sowie Kopfschnitt vergoldet. Im Schuber mit Lederkanten.

Beschreibung

51. Druck der Rupprecht-Presse. – Eins von 225 Exemplaren. Zusätzlich wurden 75 Exemplare für die Mitglieder der Gesellschaft der Münchner Bücherfreunde herausgegeben. – Gedruckt auf Zanders-Bütten. – Der Schriftsteller, Übersetzer und Büchersammler Karl Wolfskehl (1869–1948) schreibt unter anderem über »Bibliogogik«, Finderglück, Erhaltungsfetischismus, Antiquare und die bedeutsame Frage »Gibt es überhaupt Erstausgaben?«. – Die Anmerkungen von Faber du Faur über Gesamtausgaben, Emil Preetorius über Einbandkunst (»Buchleib und Buchgesicht«). – Schöner Einband mit dem lilafarbenen Original-Tupfpapier als Vorsätze.

23,5 : 15,5 cm. [6], 103, [7] Seiten. – Rücken verfärbt.

nicht mehr bei Rodenberg

LOT Nr: 23-0183-33 Kategorie: