188 Albert Renger-Patzsch. Die Welt ist schön.

Einhundert photographische Aufnahmen. Herausgegeben und eingeleitet von Carl Georg Heise. München, Kurt Wolff 1928. Mit 100 Tafeln. Flexibler blauer Originalleinenband, Deckelvignette und Rückentitel in Silberprägung. Mit dem dreifarbigen fotoillustrierten Originalschutzumschlag, einer Bauchbinde des Verlages und dem Originalschuber.

»›ein erstaunliches Bilderbuch‹, sagt Thomas Mann«

Beschreibung

Erste Ausgabe. – Eins der wichtigsten Fotobücher der klassischen Moderne, es vereint Natur- und Makrofotografien, Architekturmotive und Porträts, einige Aufnahmen entstanden in den FAGUS-Werken. »Die Welt ist schön« sorgte für internationale Beachtung des Fotografen. Das Buch gilt als einflussreicher Klassiker der Neuen Sachlichkeit in der Fotografie. – Carl Georg Heise, damals noch in Lübeck tätig, veranstaltete 1929 eine der ersten großen deutschen Fotoausstellungen unter Beteiligung von Albert Renger-Patzsch. – Der Einbandentwurf stammt von Alfred Mahlau, die Gestaltung des Schutzumschlags von Friedrich Vordemberge-Gildewart. – Nahezu perfektes Exemplar in der »Komplettausstattung« mit Schutzumschlag, der Banderole mit Thomas Mann-Zitat und dem originalen Schuber. – Aus dem Nachlass Tomas Otto, Lübeck.

28,8 : 22,0 cm. 21, [3] Seiten, 100 Tafeln. – Der Schutzumschlag oben mit winzigen Ein- und einem kleinen Ausriss. Die Banderole über dem Rücken mit Filmoplast hinterlegt, dieser etwas durchschlagend. – Umschlagklappe mit Besitzvermerk.

Autopsie II, 284ff (Abb. auf 288). – Koetzle 323. – Parr/Badger I/97. – Katalog »die abstrakten hannover« KatNr. 151 (Abbildung) – Heidtmann 10691. – 101 Photobooks 50f

LOT Nr: 25-0188-33 Kategorie: